we are the night

Normale Version: Struggling to stay sane
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.

Desi

Code:
<div style="margin: 0px auto; width: 600px; padding: 20px; background-color: #F0F0F0; text-align: justify; text-align-last: center; font-family: Calibri; font-size: 11px;">
  <span style="font-family: Times New Roman; font-size: 30px; text-transform: uppercase;">—&nbsp;&nbsp;&nbsp;Alice Mayfield&nbsp;&nbsp;&nbsp;—</span>
  <div style="width: 600px; height: 200px; margin-top: 15px; background: url('https://i.ibb.co/b2TTGnN/Alice-Mayfield.png');">
    <div style="position: relative; top: 70px; left: 380px; text-align-last: left; line-height: 150%; opacity: .4; font-size: 8px; text-transform: uppercase; letter-spacing: .5px;">Don't kill me just help me run away<br/>
      <span style="padding-left: 10px;">From everyone I need a place to stay</span><br/>
      <span style="padding-left: 25px;">Where I can cover up my face</span><br/>
      <span style="padding-left: 45px;">Don't cry, I am just a freak</span></div></div>
  <div style="display: flex; flex-direction: row; margin: auto; margin: 25px 0px 20px 0px; width: 100%; height: auto; text-align: center;">
        <div style="display: flex; flex-grow: 1; justify-content: center; align-items: center; margin-left: 0px; padding: 1px 5px 1px 5px; background-color: #CCCCCC; font-size: 8px; text-transform: uppercase; letter-spacing: .5px;">17 Jahre</div>
    <div style="display: flex; flex-grow: 1; justify-content: center; align-items: center; margin-left: 5px; padding: 3px 5px 3px 5px; background-color: #CCCCCC; font-size: 8px; text-transform: uppercase; letter-spacing: .5px;">Banshee</div>
    <div style="display: flex; flex-grow: 1; justify-content: center; align-items: center; margin-left: 5px; padding: 3px 5px 3px 5px; background-color: #CCCCCC; font-size: 8px; text-transform: uppercase; letter-spacing: .5px;">Gut gesinnt</div>
    <div style="display: flex; flex-grow: 1; justify-content: center; align-items: center; margin-left: 5px; padding: 3px 5px 3px 5px; background-color: #CCCCCC; font-size: 8px; text-transform: uppercase; letter-spacing: .5px;">Schülerin</div>
    <div style="display: flex; flex-grow: 1; justify-content: center; align-items: center; margin-left: 5px; padding: 3px 5px 3px 5px; background-color: #CCCCCC; font-size: 8px; text-transform: uppercase; letter-spacing: .5px;">Elle Fanning</div>
    </div>
  Alice Mayfield wurde in London, England geboren. Sie ist das einzige Kind ihrer völlig durchschnittlichen Familie aus der Mittelschicht. Mit ihren Eltern verlebte sie eine glückliche Kindheit und auch die Pubertät traf sie nicht so stark wie andere. Sie war weiterhin empathisch, fleißig und verantwortungsbewusst, ohne einen Anflug von Rebellion zu zeigen — zumindest bis zu jenem verheißungsvollen Tag vor einem halben Jahr. An einem Samstagabend schlich die Siebzehnjährige sich aus dem Haus, wie so viele Teenager es tun, um sich mit Freunden zu treffen. Sie trafen sich in einem Park, tranken und lachten im Schein des Vollmonds. Dann entfernte sich Alice von der Gruppe, da ihr vom erstmaligen Alkoholverzehr ein wenig schlecht geworden war. Was als nächstes passierte, das konnte Alice auch nach etlichen Gesprächen mit einem Psychologen nicht rekonstruieren. Das einzige, was sie wusste, war, dass sie zitternd, verdreckt, mit rissigen Klamotten, Verletzungen am Körper, sich selbst mit den Armen umklammernd und in Begleitung zweier Polizeibeamter auf der Türschwelle ihrer Eltern auftauchte. Ihre Eltern waren außer sich vor Sorge, doch war dieser Vorfall erst der Anfang. Fortan litt Alice unter Albträumen, hörte auch am Tag Stimmen. Eine Traumareaktion, so berichteten Ärzte. Doch ohne das Wissen darüber, was passiert war, fürchteten ihre Eltern zu stark um die Sicherheit und mentale Gesundheit ihrer Tochter und waren sich einig: In England konnten sie nicht bleiben. Sie nahmen all ihr Erspartes in die Hand und zogen ausgerechnet nach Beacon Hills, wo sich eine Außenstelle der Firma, in der ihr Vater arbeitet, befindet. Anfänglich schien sich der Zustand von Alice zu verbessern, denn sie war vollends mit dem Umzug, dem Einleben in der neuen Stadt und dem Besuch einer neuen Schule, der Beacon Hills High School, beschäftigt. Doch ihre Symptome sollten sich schon bald schrecklich verschlimmern...
  <div style="width: 100%; height: 1px; margin: 20px 0px 20px 0px; background-color: #CCCCCC;"></div>
Hallo! Ich bin Desi und als Teen Wolf Fan (nur den Film habe ich nicht gesehen, ohne Stiles weigere ich mich, ihn als canon zu betrachten :'D) total froh, über dieses Forum gestolpert zu sein. Meine Teen Wolf Obsession ist zwar schon einige Jahre her, allerdings muss ich gestehen, dass ich sie beim Stöbern in diesem Forum wieder aufkeimen gespürt habe. Aus diesem Grund möchte ich hier auch gern die liebe Alice vorstellen und für sie Anschluss suchen. Wie hoffentlich herauszulesen war ist sie eine frisch gebackene Banshee — und steht Dank des Risses zum Bardo schon bald am Rande des Wahnsinns. Das macht ihr auch den Start an der neuen Schule nicht gerade einfach und selbst Werwesen oder Wissende halten sie anfänglich für völlig durchgedreht, denn ich würde den besagten Wahnsinn vorerst gern in ein paar Plays auskosten. Dann jedoch suche ich für sie <span style="background-color: #CCCCCC; padding: 1px 5px 1px 5px;">einen/mehrere/eine Gruppe an Gleichaltrige/n, die sich einen Reim auf ihr Verhalten machen können und sich ihrer annehmen</span>. Ob dies aus purer Herzensgüte oder aus reinem Eigennutz, weil der Gedanke aufkommt, man könne sich ihre Fähigkeiten zunutze machen, heraus entsteht, ist freigestellt. Früher oder später würde ich mir für sie jedoch auch eine <span style="background-color: #CCCCCC; padding: 1px 5px 1px 5px;">Freundesgruppe aus Werwesen und/oder Wissenden</span> sowie eine Art <span style="background-color: #CCCCCC; padding: 1px 5px 1px 5px;">Rudel oder Verband</span> wünschen. Gern darf in diesem Zuge auch ein Pairing entstehen. Drama, plötzliche Wendungen und dunkle Storylines im Rudel, der Freundesgruppe und auch im Pairing sind bei mir immer gern gesehen.
<br/>
Vielen Dank fürs Lesen, liebe Grüße und ich freue mich auf Rückmeldungen. ^-^</div>

Gast

Let's try that again... :'D



—   Alice Mayfield   —
Don't kill me just help me run away

From everyone I need a place to stay

Where I can cover up my face

Don't cry, I am just a freak
17 Jahre
Banshee
Gut gesinnt
Schülerin
Elle Fanning
Alice Mayfield wurde in London, England geboren. Sie ist das einzige Kind ihrer völlig durchschnittlichen Familie aus der Mittelschicht. Mit ihren Eltern verlebte sie eine glückliche Kindheit und auch die Pubertät traf sie nicht so stark wie andere. Sie war weiterhin empathisch, fleißig und verantwortungsbewusst, ohne einen Anflug von Rebellion zu zeigen — zumindest bis zu jenem verheißungsvollen Tag vor einem halben Jahr. An einem Samstagabend schlich die Siebzehnjährige sich aus dem Haus, wie so viele Teenager es tun, um sich mit Freunden zu treffen. Sie trafen sich in einem Park, tranken und lachten im Schein des Vollmonds. Dann entfernte sich Alice von der Gruppe, da ihr vom erstmaligen Alkoholverzehr ein wenig schlecht geworden war. Was als nächstes passierte, das konnte Alice auch nach etlichen Gesprächen mit einem Psychologen nicht rekonstruieren. Das einzige, was sie wusste, war, dass sie zitternd, verdreckt, mit rissigen Klamotten, Verletzungen am Körper, sich selbst mit den Armen umklammernd und in Begleitung zweier Polizeibeamter auf der Türschwelle ihrer Eltern auftauchte. Ihre Eltern waren außer sich vor Sorge, doch war dieser Vorfall erst der Anfang. Fortan litt Alice unter Albträumen, hörte auch am Tag Stimmen. Eine Traumareaktion, so berichteten Ärzte. Doch ohne das Wissen darüber, was passiert war, fürchteten ihre Eltern zu stark um die Sicherheit und mentale Gesundheit ihrer Tochter und waren sich einig: In England konnten sie nicht bleiben. Sie nahmen all ihr Erspartes in die Hand und zogen ausgerechnet nach Beacon Hills, wo sich eine Außenstelle der Firma, in der ihr Vater arbeitet, befindet. Anfänglich schien sich der Zustand von Alice zu verbessern, denn sie war vollends mit dem Umzug, dem Einleben in der neuen Stadt und dem Besuch einer neuen Schule, der Beacon Hills High School, beschäftigt. Doch ihre Symptome sollten sich schon bald schrecklich verschlimmern...
Hallo! Ich bin Desi und als Teen Wolf Fan (nur den Film habe ich nicht gesehen, ohne Stiles weigere ich mich, ihn als canon zu betrachten :'D) total froh, über dieses Forum gestolpert zu sein. Meine Teen Wolf Obsession ist zwar schon einige Jahre her, allerdings muss ich gestehen, dass ich sie beim Stöbern in diesem Forum wieder aufkeimen gespürt habe. Aus diesem Grund möchte ich hier auch gern die liebe Alice vorstellen und für sie Anschluss suchen. Wie hoffentlich herauszulesen war ist sie eine frisch gebackene Banshee — und steht Dank des Risses zum Bardo schon bald am Rande des Wahnsinns. Das macht ihr auch den Start an der neuen Schule nicht gerade einfach und selbst Werwesen oder Wissende halten sie anfänglich für völlig durchgedreht, denn ich würde den besagten Wahnsinn vorerst gern in ein paar Plays auskosten. Dann jedoch suche ich für sie einen/mehrere/eine Gruppe an Gleichaltrige/n, die sich einen Reim auf ihr Verhalten machen können und sich ihrer annehmen. Ob dies aus purer Herzensgüte oder aus reinem Eigennutz, weil der Gedanke aufkommt, man könne sich ihre Fähigkeiten zunutze machen, heraus entsteht, ist freigestellt. Früher oder später würde ich mir für sie jedoch auch eine Freundesgruppe aus Werwesen und/oder Wissenden sowie eine Art Rudel oder Verband wünschen. Gern darf in diesem Zuge auch ein Pairing entstehen. Drama, plötzliche Wendungen und dunkle Storylines im Rudel, der Freundesgruppe und auch im Pairing sind bei mir immer gern gesehen.


Vielen Dank fürs Lesen, liebe Grüße und ich freue mich auf Rückmeldungen. ^-^
Helloo Desi,

Finde auch Teen Wolf geht immer, schön dass du über unser Board gestolpert bist und du auch direkt wieder im Fieber warst <3

Finde Alice klingt super und ich denke sie würde hier sicher viel Anschluss finden, ich selbst könnte dir Paige anbieten, die selbst ja gerade erst aus dem Bardo geschlüpft ist, vielleicht spürt Alice bei einer Zufallsbegegnung, dass etwas an ihr anders ist und Paige hilft ihr, daraus könnte sich sicher eine schöne Freundschaft entwickeln. Mia Sullivan ist Druidentochter und hat sich zu Paige bester Freundin entwickelt, wenn die wieder ins Inplay einsteigt, würden die sicher auch gut klarkommen und gemeinsam die Welt des Übernatürlichen kennen lernen.

Mit Charleen Monroe wird es durch die Schule sicher einige Berührungspunkte geben und könnte ebenfalls spannend werden, die struggled gerade ein bisschen mit ihrer Position als angehende Jägerin.

Jordan Parrish geht als Polizist natürlich auch immer, gerade dadurch, dass sie eine Banshee ist, wird er vielleicht zweimal hinschauen und könnte mir vorstellen, dass er sogar @Lydia Martin oder @Lauren Breslin auf sie ansetzt, wenn er merkt, wie sehr sie damit zu kämpfen hat?!

So oder so, sehe ich da ganz viel Anschluss für Alice und freue mich, wenn du vielleicht einfach auf unserem Dicord Server vorbei schaust?! <3

LG Hanna
Hey Desi,

schön das du bei uns reingestolpert bist und die Charaktervorstellung dagelassen hast.

Ich denke auch, dass sich Alice gut integrieren lässt. Es gibt einige Charaktere in ihrer Altersspanne, da findest sich auf jeden Fall Anschluss!

Von meiner Seite aus wäre dann Stiles naheliegend. Der kennt sich mit allen Seiten aus, die sie durchmacht. Vom durchdrehen und verrückt werden, bis hin zum dealen mit einer Newbie-Banshee. Tongue

Ansonsten hätte ich Luke noch als eventuelle Vertrauensperson. Er ist zwar ein Wendigo, aber so an sich eine gute Seele.

Bei Quentin wären ebenfalls Kontaktpunkte durch seine Scheintätigkeit als Cop. Und vllt wäre sie ein geeigneter Asset für die Jägergruppe Saints.

Wie Hanna schon sagt. Gerne bei Discord reinflattern.

LG Sky
Hey Desi,

ich habe zwar niemanden in Alice Alter, aber ich kann dir gerne Melissa McCall als Vertrauensperson anbieten, gerade auch, wenn sie das Gefühl hat wahnsinnig zu werden und sich dann sicher auch mal untersuchen lässt und ich kann dir Derek anbieten, als Wissender, wenn ich ihn fertig gestellt habe.

LG Jule

Desi

Hallo und erstmal vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen. ^-^ Da ich in der kommenden Woche Urlaub habe, denke ich, dass ich Alice gleich im Anschluss auf diese Antwort langsam ins Leben rufen werde und hoffentlich in den kommenden Tagen schon ins In-Play einsteigen kann. Und dann flattere ich gern auch auf den Discord Server. ♥

@Hanna: Die Verbindung zu Paige fände ich sehr spannend für Alice, auch wenn es sicher schwierig wäre, den Ausgang hervorzusehen, einfach weil sie aufgrund der engen Verbindung von Paige zum Bardo wahrscheinlich eine ziemlich starke Reaktion zeigen würde. Und auch zu Charleen könnte ich mir eine komplexe Beziehung vorstellen, müsste mich da aber natürlich genauer in ihr Profil einlesen, sobald ich es einsehen kann. Eine Verbindung zu Parrish fände ich super, sowohl in seiner Rolle als Cop als auch als Hellhound und dass er Lydia und Lauren auf Alice ansetzen könnte.

@Sky: Stiles als Verbindung fände ich super, er kennt sich ja auch reichlich aus und hat sensible Antennen für Wahnsinn. :'D Bei Luke müsste ich mich ebenfalls mehr einlesen, aber auch eine Verbindung zu den Saints wäre sicherlich sehr sehr spannend.

@Jule: Melissa McCall als Vertrauensperson fände ich wunderbar, ich liebe sie! Das würde ich gern in einem Play, wenn Alice nach Neubeginn ihrer Symptome im Krankenhaus aufschlägt, mal austesten. Auch Derek fände ich cool, auch wenn ich glaube, dass sie einander zumindest anfänglich sehr skeptisch gegenüber stehen könnten. Big Grin
Hellu Desi,

abwesenheitsbedingt kommt meine Rückmeldung etwas später Big Grin aber Hanna war ja so freundlich Lauren schon einzubringen. (<3)
Da Lauren als Lehrerin an der High School tätig und Alice Schülerin ist, werden die beiden Jordan ggfs gar nicht als Pusher benötigen. XD Lauren kennt die Rolle als Freak nur zu gut und erkennt natürlich die Signale eines Jugendlichen, der mit dem Übernatürlichen zu tun hat bzw. diesen Zusammenhang noch gar nicht versteht. Du kannst mich da gerne ansprechen, wenn du diesbezüglich was absprechen möchtest. Smile